ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

StartseiteAGB AGB

SORIAX GmbH

Anschrift

Adresse: Soriax GmbH
Waldhofstrasse 37
4310 Rheinfelden
Schweiz

Telefon: +41762025504
E-Mail:
Website: www.soriax.com
Angaben zum Unternehmen Unternehmen

Name: Soriax GmbH
Übersetzung: Soriax Ltd | Soriax Sagl | Soriax Sàrl Soriax Ltd / Sagl / Sàrl

UID-Nr: CHE-427.563.166
UID-Ergänzung: HR/MWST
MwSt-Nr: CHE-427.563.166 MWST
HR-Status: Aktiv
Handelsreg.-Nr: CH-400.4.036.287-5
Bankverbindung

Adresse: Die Schweizerische Post
Kaiserstrasse 6
4310 Rheinfelden
Schweiz

Name der Bank: Post Finance
Kontonummer: 60-463660-2
IBAN: CH78 0900 0000 6046 3660 2

ALLGEMEINES

Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Verträge (schriftlicher und elektronischer Form) mit Burim Shaqiri, Soriax GmbH (nachfolgend soriax.com genannt), Waldhofstrasse 37, 4310 Rheinfelden. Die AGB’s von soriax.com gelten auch für folgende Produkte von soriax.com: web-d-sign.ch / webdesign-swiss.ch / webtrek.ch.

Mündliche Aussagen sind grundsätzlich unverbindlich. Abmachungen sind nur verbindlich, wenn sie schriftlich per Briefpost oder Email bestätigt wurden.

ANGEBOT

Unsere Angebote verstehen sich freibleibend und unverbindlich. Alle Preise gelten brutto exklusiv gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Haftung

Keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität des Inhalts dieser Website.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

AUFTRAGSERTEILUNG

Die Auftragserteilung muss in schriftlicher Form oder per Email erfolgen. Bestellungen des Auftraggebers werden von soriax.com durch schriftliche Auftragsbestätigung bzw. Bestätigung durch Rechnung per Email oder Briefpost angenommen. Internet-Bestellungen (durch E-Mail / Formularversand) sind auch ohne Unterschrift für den Auftraggeber bindend.

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Soweit nicht anders vereinbart, sind alle Rechnungen innert 14 Tage und ohne Abzug zu begleichen. Bei Überschreitung der Zahlungsfristen ist soriax.com berechtigt die gesetzlich festgesetzten Verzugszinsen und Mahngebühren zu erheben.

EIGENTUMSVORBEHALT

Gelieferte Waren bzw. erstelltes Design und Scripte, sowie alle damit verbundenen Rechte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des vereinbarten Preises Eigentum von soriax.com.

URHEBERRECHT UND COPYRIGHT

Das Urheberrecht für veröffentlichte, von soriax.com erstellte Objekte (Internetseiten, Scripte, Programme, Grafiken) bleibt allein bei soriax.com. Der Auftraggeber/Kunde erhält mit der vollständigen Bezahlung, wenn nicht anders vereinbart, die Nutzungsrechte für die erstellten Objekte. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Objekte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen, insbesondere auf anderen Internetseiten, ist ohne ausdrückliche Zustimmung von soriax.com bzw. wenn nicht anders vereinbart, nicht gestattet.

LOGO UND HINWEIS AUF ERSTELLUNG

soriax.com ist berechtigt das Firmenlogo von soriax.com / eigene Produkte sowie ein Beispielhinweis wie "Webdesign Basel - web-d-sign | SEO Agentur" mit Link zur Webseite von eigenen Produkten und / oder die Hauptseite von soriax.com im Footer der erstellten Webseite zu platzieren. Dies ist ein Hinweis auf den Hersteller der Seite und ist im Allgemeinen in der Erstellung von Webseiten eine übliche Praxis.

LINK UND REFERENZVERLINKUNG

soriax.com hat, wenn es keine gesonderte Vereinbarung gibt, das Recht das erstellte Design auf der Webseite von soriax.com als Beispielarbeit zu zeigen und auch einen Link zum Webprojekt setzen zu dürfen.

LIEFERZEIT

Liefertermine bedürfen der Vereinbarung. Für die Dauer der Prüfung von Entwürfen, Demos, Testversionen etc. durch den Auftraggeber ist die Lieferzeit jeweils unterbrochen. Die Unterbrechung wird vom Tage der Benachrichtigung des Auftraggebers bis zum Tage des Eintreffens seiner Stellungnahme gerechnet. Verlangt der Auftraggeber nach Auftragserteilung Änderungen des Auftrags, welche die Anfertigungsdauer beeinflussen, so verlängert sich die Lieferzeit entsprechend. Bei Lieferungsverzug ist der Auftraggeber in jedem Falle erst nach Stellung einer angemessenen Nachfrist von mindestens zwei Wochen zur Ausübung der ihm gesetzlich zustehenden Rechte berechtigt.

KORREKTUREN / ABNAHME / BEANSTANDUNGEN

Kleinere Korrekturen und Änderungen, soweit sie 10% der reinen Entwicklungskosten nicht überschreiten, sind im Support-Packet enthalten. Änderungsverlangen bedürfen der Schriftform. Für mündlich oder fernmündlich aufgegebene Änderungen kann keine Haftung übernommen werden. Die Abnahme erfolgt schriftlich durch einen Freigabevermerk. Geht in einer Frist von 14 Tagen nach Übergabe der Projektergebnisse keine detaillierte schriftliche Mängelrüge ein, so gelten die abgelieferten Projektergebnisse als abgenommen bzw. freigegeben. Urlaubszeiten unterbrechen diese Regelungen nicht. Sie sind von beiden Seiten rechtzeitig anzukündigen. Als rechtzeitig gilt eine Vorlaufzeit von zwei Wochen. Eventuelle Beanstandungen haben unverzüglich nach Empfang der Arbeitsergebnisse zu erfolgen.

HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE

soriax.com übernimmt keine Haftung für die Inhalte der zur Verfügung gestellten Materialien und geht davon aus, dass der Auftraggeber die überlassenen Materialien auf ihre inhaltliche Korrektheit sorgfältig überprüft hat.

Als Gerichtsstand wird Rheinfelden, Aargau vereinbart.

RÜCKTRITTSRECHT

soriax.com ist berechtigt, auch während der Auftragsdurchführung und bei Rückzahlung der vollen Kaufsumme vom Vertrag zurückzutreten. Dies ist insbesondere möglich wenn die Durchführung der Projekte, für die Firma aus diversen Gründen nicht mehr möglich ist.

KOSTENPFLICHTIGE OFFERTE & BERATUNGEN

Eine Offerte / Beratung basiert auf einer Analyse der Ist-Situation und ist mehrheitlich kostenpflichtig. Diese Dienstleistung wird je nach Zeitaufwand verrechnet. Die kostenpflichtige Offerte / Beratungen werden bei Auftragsbestätigung wieder von soriax.com gutgeschrieben.

Anmerkung: Die Beratungen haben lediglich empfehlenden Charakter. Die Entscheidung, welche Massnahmen letztendlich ausgeführt werden, liegt beim Auftraggeber.

WIRKSAMKEIT

Sollte eine oder mehrere Vereinbarungen/Bestimmungen rechtsunwirksam sein oder werden, bleiben alle anderen Vereinbarungen/Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Vereinbarungen/Bestimmungen muss dann durch eine rechtswirksame Vereinbarungen/Bestimmungen, die den gleichen Sinn hat, ersetzt werden.